Horrorfilme 2017

Gute Horrorfilme zeichnen sich durch viel Spannung und eine gehörige Portion Gruselfaktor aus. Das Jahr 2017 hält eine Menge an Horrorfilmen bereit, fragt sich nur, ob alle von ihnen das Nötige mitbringen. Die drei unten vorgestellten Filme können sich zu Recht als gute Horrorfilme bezeichnen.

Resident Evil 6: The final chapter

Nach mittlerweile 15 Jahren ist er der sechste und zugleich letzte Teil der Resident Evil Reihe. Daher der Name Final Chapter. Das T-Virus hat sich vollkommen auf die Menschheit ausgebreitet. Alice, die Heldin der Geschichte, gespielt von Milla Jovovich, konnte im vorletzten Film aus Raccoon City als einzige Überlebende fliehen. Nun wird sie von der Red Queen beauftragt genau dahin zurückzukehren, da es dort angeblich ein Gegenmittel gegen das gefährliche T-Virus geben soll. Die Umbrella Corporation versucht nun endgültig die gesamte Menschheit zu vernichten. Alice schließt sich einer kleinen Truppe von Überlebenden an, um gemeinsam die Apokalypse zu stoppen.

Der dunkle Turm

Alles fängt an mit den Träumen eines zwölf-jährigen Jungen, namens Jake. Dabei sieht er immer wieder einen Mann in Schwarz gekleidet, einen Turm und einen Mann mit einem Revolver, die sich alle in einer anderen Dimension befinden. Der schwarze Mann setzt alles daran, den dunklen Turm mithilfe der Kinder zu zerstören. Der Revolvermann steht im ewigen Kampf mit dem Mann in Schwarz und versucht mit allen Mitteln den Turm zu retten, denn er hält das Universum zusammen. Der für verrückt geglaubte Junge wird in eine psychiatrische Anstalt verwiesen. Er kann fliehen und erreicht ein Haus, das er aus seinen Träumen kennt. Von dort aus gelangt er in eine andere Dimension, in der auf den Revolvermann stößt. Der Mann in Schwarz hegt ein besonderes Interesse an Jake, denn er hat überaus starke telepathische Kräfte, mit denen er versucht den dunklen Turm zu Fall zu bringen.

The Eloise Asylum

Dieser Film ist ein Gruselschocker ala Amityville Horror. Das Eloise Asylum ist eine ehemalige Nervenklinik, die vor mehr als 30 Jahren im Jahr 1984 geschlossen wurde. Die Patienten wurden mit fragwürdigen Methoden behandelt. Als Jacob erfährt, dass sein Vater verstorben ist, darf er sein millionenschweres Erbe antreten. Es gibt nur einen Haken, seine Tante hat Vorrang in der Erbfolge. Sie wurde im jungen Alter in das Eloise Asylum eingewiesen und es gibt keinen Anhaltspunkt, dass sie je davon entlassen wurde. Jetzt muss Jacob einen Nachweis finden, dass seine Tante tot ist. Gemeinsam begibt er sich mit seinem besten Freund, einem Experten für das Eloise Asylum und deren Schwester in die Ruinen der alten Nervenheilanstalt. Schon bald nach dem Eintreten in das Gebäude bemerken sie, dass sie nicht alleine sind, den die Geister der ehemaligen Patienten und Ärzte befinden sich noch dort und treiben ihr Unwesen.

 

zurück zur Startseite

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.